nationalpark schild neuwerk 01
ostbake neuwerk 01
freie hansestadt hamburg neuwerk 01
leuchtturm neuwerk 10

Für alle Rückfragen zum Inhalt oder Bildern unserer Reiseinformation bzw. zur Insel Neuwerk bitte Mail an: hahn.reisen@live.de

 

Zu Fuß durchs Watt
Mit dem Schiff nach Neuwerk
Wattwagenfahrt Neuwerk
Reiten nach Neuwerk
Video Wattwanderung
Inselreich Dänemark
inselreich daenemark inselpass bild 07
Der Inselpass

Über 45.000
Ferienhäuser mit Hund / Haustier
in Deutschland und weiteren
27 Ländern

hund 05 - a1

 

freie hansestadt hamburg neuwerk 04
freie hansestadt hamburg neuwerk 04
leuchtturm neuwerk 06

Um 1298 erwarb die Stadt Hamburg das Recht auf der Insel “ Nige Oog “ einen Turm zu errichten. Mit diesem “ neuen Werk “ wurde auch umgehend im Jahre 1300 begonnen, die Fertigstellung erfolgte 1310. Ziel war ein sichtbares Orientierungszeichen für die Schiffahrt und gleichzeitig einen Wehrturm mit ständiger bewaffneter Besatzung um die für den Hamburger Handel lebensnotwendige Flussmündung der Elbe zu schützen, denn Piraten bedrohten zu dieser Zeit ständig die passierenden Handelsschiffe.
Auch gegen Überfälle auf die Insel und Strandräuber bot der Turm perfekten Schutz denn es gab keinen ebenerdigen Eingang, der Zugang befindet sich auch heute noch im ersten Stock und wird nur über eine Holztreppe erreicht. Bei mehreren Sturmfluten war der Turm zudem Zuflucht und Rettungsboot denn ohne die Sicherheit der heutigen Deiche wurde die Insel in damaliger Zeit sehr oft überflutet. Nach einem Brand um 1360 wurde der Turm im alten Stil von 1376 bis 1379 wieder errichtet da das Gemäuer kaum betroffen war.

leuchtturm neuwerk 01

Ab 1388 ging die Verwaltung des Turmes an das auf dem Festland gegenüberliegende Amt Ritzebüttel über, heute die Stadt Cuxhaven.

So wie sich der Turm heute präsentiert wurde er 1310 auch eingeweiht, nur das Material der Abdeckung der Dachkonstruktion wurde immer wieder verändert. Er ist 45 Meter hoch und über 138 Stufen erreichen man nach Entrichtung einer kleinen Gebühr die Aussichtsplattform mit tollem Blick über die ganze Insel und das umgebende Wattenmeer. Seit 1924 steht der Turm unter Denkmalschutz, im Jahre 2010 wurde mit einer grossen Feier sein 700 jähriges Bestehen begangen, es gab sogar eine Briefmarke und einen Sonderstempel. Dieser Leuchtturm ist auch gleichzeitig das älteste Bauwerk der Stadt Hamburg und ebenso das älteste Leuchtfeuer an der gesamten deutschen Küste.

leuchtturm neuwerk 09

Sein erstes Leuchtfeuer erhielt der Turm erst 1644, es wurde mit glühenden Kohlen betrieben. 1814 kam dann der erste Parabolspiegel hinzu so dass man eigentlich erst ab dann von einem echten Leuchtturm sprechen konnte. Die Lichtquelle wandelte sich dabei entsprechend den technischen Möglichkeiten der Zeit vom einfachen Öl über  Petroleum, den elektrischen Strom ab 1942 mit Glühlampe bis hin zum Halogenlicht und den Betrieb ab Februar 2014 mit LED. Das Jahr 2014 setzte auch ein Ende des Rot-Grünen Feuers, jetzt erscheint nur noch ein weißes Lichte da die Schiffe heute andere Orientierungszeichen nutzen und die Stadt Hamburg das  nächtliche Erstrahlen des Rundlichtes in privater Regie und nur noch zur Erhaltung des bekannten Inselbildes durchführt.

leuchtturm neuwerk 04

Als Wahrzeichen der Insel besuchen tausende Inselbesucher jährlich den Turm und kämpfen sich über die Stufen und die Wendeltreppe nach Oben. Wer den Turm jedoch etwas intensiver geniessen möchte hat auch die Möglichkeit dort zu übernachten, es stehen sieben sehr ursprüngliche Zimmer zur Verfügung.
Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Website der Pension: www.leuchtturmneuwerk.de

Dazu kommt die sehr beliebte Turmschenke mit ihrem Gewölberaum im ersten Stock gelegen. Früher diente der Raum als sichere Lagerhalle und erst seit 1949 ist hier eine Gaststätte. Hier lässt sich in aller Ruhe die besondere Insel Atmosphäre geniessen und bei einem frischen Bier erscheint die restliche Welt urplötzlich sehr weit weg zu sein.

neuwerk turm ticket 01

Unsere Fotogalerie zum Leuchtturm von Neuwerk

01 leuchtturm neuwerk

02 leuchtturm neuwerk

03 leuchtturm neuwerk

04 leuchtturm neuwerk

05 leuchtturm neuwerk

06 leuchtturm neuwerk

07 leuchtturm neuwerk

08 leuchtturm neuwerk

09 leuchtturm neuwerk

10 leuchtturm neuwerk

11 leuchtturm neuwerk

12 leuchtturm neuwerk

13 leuchtturm neuwerk

14 leuchtturm neuwerk

15 leuchtturm neuwerk

16 leuchtturm neuwerk

17 leuchtturm neuwerk

18 leuchtturm neuwerk

19 leuchtturm neuwerk

20 leuchtturm neuwerk

21 leuchtturm neuwerk

22 leuchtturm neuwerk

23 leuchtturm neuwerk

24 leuchtturm neuwerk

25 leuchtturm neuwerk

26 leuchtturm neuwerk

27 leuchtturm neuwerk

28 leuchtturm neuwerk

29 leuchtturm neuwerk

30 leuchtturm neuwerk

31 leuchtturm neuwerk

32 leuchtturm neuwerk

33 leuchtturm neuwerk

34 leuchtturm neuwerk

35 leuchtturm neuwerk

36 leuchtturm neuwerk

37 leuchtturm neuwerk

38 leuchtturm neuwerk

39 leuchtturm neuwerk

40 leuchtturm neuwerk

 

 
nationalpark schild neuwerk 01
Das alte Fischerhaus
Pension Leuchtturm
Strohlager Thomas Fischer
Heuhotels
Pension Erika
Beachhotel Sahlenburg
Türkei Ferienhäuser
Mallorca Ferienhäuser
Dänemark Info & Ferienhäuser
Insel Aeroe
Lolland
Askoe
Reisevideos Helgoland
Mit dem Feuerschiff Elbe 1 nach Helgoland
Robben Babys auf der Düne vor Helgoland
Sylvester Feuerwerk 2017/18 auf Helgoland
Reisevideos Insel Neuwerk
Zu Fuß durchs Watt zur Insel Neuwerk
Mit dem Wattwagen von Sahlenburg nach Neuwerk
Reisevideos Dänemark
Sundown auf der Insel Askoe
Die dänischen Inseln Askoe und Lilleoe
Museumsbahn Maribo Bandholm
Reisevideos Frankreich
Normandie - Mont Saint Michel
Bretagne - Die Insel Ile d`Arz
Abenteuer & Nostalgie
Mit dem VB Bulli T1 nach Indien